Leistungen

  • Ziele

    Bauforschung ermöglicht die Gewinnung von Bestandsinformationen zu historischen Bauwerken - als Entscheidungsgrundlage für Planer, Bauherrn und Denkmalpfleger, sowie für alle anderen am Bau beteiligten Personen und Gewerke. Die wissenschaftliche Erfassung und Dokumentation von baukulturellen Werten im Sinne internationaler Abkommen zur Erhaltung des historischen Erbes, steht im Mittelpunkt unseres Wirkens.

    Chancen

    Im Vorfeld von Baumaßnahmen an einem historischen Gebäude gilt es, “verborgene” Informationsebenen sichtbar zu machen und sie als Entscheidungsgrundlage in den Planungs- und Umsetzungsprozess zu integrieren. Eine Erhebung der historischen Bausubstanz erweist sich als besonders wichtig, wenn:
    • durch geplante Eingriffe ein unkontrollierbarer Verlust von kulturhistorischen Substanzwerten zu befürchten ist.
    • die Chance besteht durch frühzeitige und detaillierte Objektkenntnis Risiken für den weiteren Bauablauf zu minimieren und bestehende Werte am Objekt in aktuelle Adaptionsaufgaben zu integrieren.

    Zeit

    Die Befundung von Objekten erfolgt idealerweise im Vorfeld angestrebter baulicher Maßnahmen,
    um den gewonnenen Erkenntnisstand optimal in die Planungsabläufe einfließen lassen zu können. Zusätzlich sind weitere Befundaufnahmen im Zuge von Baumaßnahmen, etwa im Falle der Eingerüstung der Fassaden oder bei baustellenbedingten Freilegungen von historischen Putz- und Mauergefügen vorzusehen.

    Ablauf

    Die Erforschung eines Bauwerks beginnt meist mit der Archiv- und Quellenrecherche, sowie einer umfassenden Detailbegutachtung des Bauwerks. Hierbei ist die gesamtheitliche Erfassung eines Objektes von Bedeutung. Die Definition der Forschungsthemen und die Bearbeitungsdichte ist in Abstimmung mit dem Auftraggeber und ggf. der Behörde festzulegen.

    Historische Architekturpläne und Bauzeichnungen können - soweit verfügbar - Aufschluss über einen Bauzustand eines Objektes vermitteln.
    Eine wichtige Arbeitsgrundlage für die Bauforschung stellt die Bauaufnahme dar, also die Erstellung eines maßstabsgerechten, verformungsgenauen Aufmaßes. Zudem bilden photogrammetrische Aufnahmen eines Gebäudes die Grundlage für exakte Kartierungen, Maßnahmenfestlegungen und Kostenkalkulationen. Im Raumbuch werden sodann sämtliche Ausstattungselemente des  Bauwerks erfasst und in eine Datenbank aufgenommen. Durch Zeichnungen, Fotos und Notizen ergänzt, wird das Bauwerk somit detailliert dokumentiert. Die gewonnenen Informationen werden gemeinsam mit Architekten und Auftraggeber erörtert und zur Implementierung in den Entwurfs- und Umsetzungsprozess aufbereitet.

    Vernetzung

    Aufgrund der unterschiedlichen und komplexen Aufgabenstellungen im Arbeitsbereich der Bauforschung ist die Bildung von kooperativen Netzwerken fester Bestandteil des Leistungsspektrums. Neben den oben beschriebenen Maßnahmen beinhaltet die Auseinandersetzung mit dem Objekt die abgestimmte Anwendung folgender Untersuchungsmethoden:
    • Altersbestimmung durch naturwissenschaftliche Verfahren, wie z.B. Dendrochronologie,
    • Stratigraphische und restauratorische Befundung von Oberflächen und konstruktiven Gefügen.
    • Feststellung von Substanzschäden im Bereich der Schädigung von historischer Holzsubstanz, Erstellung von Bohrwiderstandsmessungen.

    Kosten

    Auf Basis einer profunden Vorabklärung zu einer Bestandssituation, mit all ihren verborgenen und meist nicht auf den ersten Blick erkennbaren Besonderheiten, lassen sich die Risiken für unvorhergesehene Maßnahmen und Kosten weitgehend minimieren.
    Zusätzlich bietet die detaillierte Erfassung des Ist-Zustandes die Möglichkeit einer gut abgestimmten Maßnahmenplanung und bildet somit die Grundlage einer fundierten Kostenermittlung. Aufwendung für Bauforschungsleistungen sind je nach Untersuchungsdichte variierend und können zwischen 0,5 und 5% der Bausumme betragen. Diese  Untersuchungen sind förderungsfähig und tragen dazu bei, die Ausführungsqualität und Kosteneffizienz von Projekten zu steigern.

    Kurzum: Bauforschung rechnet sich

    Medien

    Durch die Erstellung von Dokumentationen und Broschüren, sowie die Durchführung von Präsentationen und Vorträgen wird dem Auftraggeber ein wirksames Mittel zur Darstellung der Bauintentionen bzw. der besonderen Wertigkeiten eines Objektes zur Verfügung gestellt.

    Wenn Sie mehr über dieses Thema erfahren wollen oder eine konkrete Anfrage stellen möchten, kontaktieren Sie uns jederzeit. - Wir beraten Sie gerne und unverbindlich !

    Projekte
  • Impressionen der Monumento 2018 in Salzburg.

  • Projektentwicklung

    Planung und Umsetzung von baulichen Maßnahmen im historischen Bestand stellen besondere
    Anforderungen an alle Projektbeteiligten.
    Für den späteren Erfolg jeder Bauaufgabe sind die richigen Weichenstellungen am Projektbeginn entscheidend. Das Büro Zechner Denkmal Consulting GmbH unterstützt diesen Steuerungsprozess von Anbeginn an und steht mit Fachkompetenz als Partner für nachfolgende Leistungsbereiche zur Verfügung:

    Bestandserfassung

    • Begutachtung und Analyse des Bestandes nach baugenetischen, konstruktiven und schadensbezogenen Schwerpunkten
    • Herstellung von Sondierungsöffnungen zur Erschließung von konstruktiven Aufbauten.
    • Durchführung von Feuchte- und Salzmessungen an Bestandsbauteilen.
    • Holzuntersuchungen: Bohrwiderstandsmessungen, Bohrkernproben und Endoskopie
    • Dokumentation des Bestandes in Form von Raumbüchern, Fotokatalogen, Detailplänen und Schadensbeschreibungen.
    • Erstellen von Kartierungen zur Bestands- und Schadensanalyse, sowie als Ausführungsdokumentation und Grundlage für denkmalpflegerische Instandsetzungskonzepte.

    Instandsetzungskonzepte

    Basierend auf der Erfassung und Auswertung der Befunde wird im Rahmen einer interdisziplinären
    Abstimmung ein Instandsetzungskonzept ausgearbeitet. Die umfangreichen Vorarbeiten zum Bestand
    ermöglichen eine abgestimmte Planungsphase und sind Grundlage für konstantes Qualitätsmanagement
    und hohe Wirtschaftlichkeit.

    Projektkoordination

    Die Zechner Denkmal Consulting GmbH fungiert bei vielen Projekten nicht nur in der Objektanalyse
    und Sanierungsplanung, sondern nimmt als Projektkoordinator die Mittlerrolle zwischen
    Denkmalschutz, Bauherrn und ausführenden Firmen ein. Die Begleitung solcher Prozesse reicht von der Projektidee bis zur Übergabe an den Nutzer.

    Detailplanung

    Nach dem Abgleich aller Informationen über das Objekt wird unter Berücksichtigung aller einschlägigen
    technischen und konservatorischen Richtlinien ein bestmöglich ausgearbeitetes Projekt im Detail dargestellt.

    Leistungsverzeichnisse

    Planungen im historischen Bestand sind meist nicht mit den Anforderungen der auf Neubau ausgelegten Ausschreibungssystematiken zu beschreiben.
    Hier kann das Büro Zechner auf eine langjährige Erfahrung in der Sanierungsplanung zurückgreifen
    und ist befähigt, durch die detaillierte Kenntnis von Restaurierungstechniken und konservatorischen
    Standards qualifizierte Leistungsbeschreibungen rasch und kompetent auszuarbeiten.
    Die Aufstellung von LBH - konformen Anbotsunterlagen, die den Anforderungen des Bundesvergabegesetzes
    entsprechen, sind fixer Teil unseres Leistungsspektrums.

    Kostenermittlungen

    Basierend auf den durchgeführten Massenermittlungen und den erstellten Maßnahmenkonzepten
    werden detaillierte Leistungsbücher für Instandsetzungen erarbeitet, welche dann die
    Grundlage für Kostenschätzungen bilden. Hiermit gelingt es, wichtige Informationen in das
    Zeit- und Kostenmanagement des Auftraggebers frühzeitig zu implementieren.

     Pilotflächen

    Die Konzeption von Musterflächen, welche in Zusammenarbeit mit Restauratoren
    und der amtlichen Denkmalpflege erstellt werden, predefinieren die geplanten Leistungsabfolgen
    und Materialverwendungen. Hiermit gelingt es auch, eine qualitative und formale
    Umsetzungsvorgabe als Richtlinie für Bieter und Entscheidungsträger herzustellen.

    Steuerungen  bei Vergabeverfahren

    Das Büro Zechner Consulting GmbH kann seine langjährigen Kenntnisse zur Sanierung und Restaurierung im historischen Bestand, auch zu den Themen:

    • Wahl des Vergabeverfahrens
    • Steuerung mehrstufiger Auswahlverfahren
    • Projektvergabe und Auftragsverhandlung

    erfolgreich einsetzen.

    Wenn Sie mehr über dieses Thema erfahren  wollen oder eine konkrete Anfrage stellen möchten, kontaktieren Sie uns jederzeit. - Wir beraten Sie gerne und unverbindlich !

    Projekte
  • Feuchteschäden und Mauersalze

    Feuchtes Mauerwerk und Salzausblühungen zählen zu den häufigsten Schadensphänomenen
    am historischen Bauwerk. Als Grundlage für eine nachhaltige Instandsetzung sind im Vorfeld
    ausgewählte Analysemethoden anzuwenden, um die Ursachen bestmögich zu ergründen.
    Dies ist eine unabdingbare Voraussetzung für die Festlegung von geeigneten Instandsetzungsmaßnahmen.
    In einem interdisziplinären Team aus den Fachbereichen Bauchemie und Bauphysik erarbeiten
    wir nachhaltige Sanierungskonzepte.

    Dendrochronologie

    Bäume bilden entsprechend der klimatischen Bedingungen und dem damit verbundenen Wachstum verschieden starke Jahresringe aus. Durch den Vergleich der Jahresringausbildungen von entnommenen Bohrproben kann mithilfe der Dendrochronologie eine Datierung verbauter Hölzer ermittelt werden. In Zusammenarbeit mit der BOKU Wien, Institut für
    Holztechnologie, gelang es in der Vergangenheit, zahlreiche Baudatierungen mit dieser Methodik zu gewinnen.

    Schäden an Holzbauwerken

    Pilze und Schädlinge stellen eine natürliche Bedrohung für verbaute Hölzer dar. Der Befall und somit eine Schädigung historischer Substanz ist meist durch besondere Umweltfaktoren bedingt. Meist sind unsachgemäße bauliche Ausführungen oder Veränderungen verantwortlich für eine Reduktion des konstruktiven Holzschutzes.
    Eine massive Bedrohung verbauter Hölzer ist durch das Auftreten von Holzfeuchten über 20% gegeben. Diese begünstigt die Lebensbedingungen für holzzerstörende Pilzarten. Die nun in ihrer natürlichen Widerstandskraft geschwächten Hölzer sind gleichzeitig anfällig für holzschädigende Insekten, die je nach Art Splint- und/oder Kernholz befallen sind. Im Sinne des Substanzerhaltes ist eine genaue Bestimmung des jeweiligen Befalls und eine Analyse der Ursachen unumgänglich. Kartierung und Erfassung des Befalls innerhalb des konstruktiven Systems ermöglichen ein gezieltes und möglichts substanzschonendes Vorgehen.

    Bohrwiderstandsmessung

    Eine Bohrnadel von geringem Durchmesser wird mit konstanter Vorschubgeschwindigkeit in eine Holzprobe geführt. In Abhängigkeit des entgegen gebrachten Bohrwiderstandes der Probe erfolgt eine Zu- oder Abnahme der Stromaufnahme des Bohrgerätes und läßt so Rückschlüsse auf das Festigkeits- und Zustandsgefüge der Probe schliessen.
    Durch Pilz- oder Insektenbefall geschädigtes Material weist geringere Festigkeiten und somit niedrigere Bohrwiderstände als gesunde Holzsubstanz auf. Auch Risse im Balkengefüge zeichnen sich durch den Abfall des Bohrwiderstandes deutlich ab. Diese Methode ermöglicht eine zerstörungsarme Materialuntersuchung an Holzteilen und kann neben anderen Prüfmethoden zur Beurteilung der Materialbeschaffenheit von Hölzern eingesetzt werden.

    Baukonstruktionen

    Die Ausführung von Mauerwerkskonstruktionen, Dachstühlen, Decken und Gewölben war immer zahlreichen Wandlungen und Entwicklungen unterworfen. Neben der Zuordnung stilistischer Elemente, ermöglichen Baukonstruktionen aufgrund ihrer epochenbedingten Ausführungstechnik eine weitere Möglichkeit zur zeitlichen Datierung von Gebäuden.
    Das Wissen um historische Baukonstruktionen, Materialvorlieben und Verarbeitungstechniken ist auch im Rahmen aktueller Planungsanforderungen von hoher Bedeutung. Das Büro Zechner koordiniert und unterstützt die Abstimmung zwischen konservatorischen und bautechnsichen Erfordernissen in Sanierungsprojekten.

    Puzt- und Fassungsbefunde

    Die Befundung von anzutreffenden Farbfassungen und Putzschichten an historischen Gebäuden schafft, ähnlich den Stratigraphien der archäologischen Grabungen, die Möglichkeit historische Baumaßnahmen und Veränderungen im Gebäude nachzuvollziehen.
    Die Schaffung des Neuen verlief in der Verganenheit häufig additiv. Putzschichten wurden meist nicht vollständig abgenommen, sondern mit neuen Fassungspaketen überformt. Dies ermögicht uns heute Einblicke in ein „Ge-Schichte“ aus unterschiedlichen Epochen.
    Die genaue Dokumentation der Befunde, sowie die graphische Umsetzung in Form von Kartierungen, schaffen die Möglichkeit des Verständnisses von Bauabfolgen und somit einen wesentlichen Bestandteil des Erkenntnisgewinns, welcher in die Erstellung von Restaurierungs- und Sanierungskonzepten einfließen kann.

    Wenn Sie mehr über dieses Thema erfahren wollen oder eine konkrete Anfrage stellen möchten, kontaktieren Sie uns jederzeit. - Wir beraten Sie gerne und unverbindlich !

    Projekte
  • Das Büro Zechner ist seit vielen Jahren kompetenter Partner zum Thema örtliche Bauaufsicht im historsichen Umfeld und  bei Projekten mit dem Focus auf denkmalgeschützte Bausubstanz.
    Die umfagreiche Kenntnis des historischen Bestands und der restauratorischen- technsichen Standarts ermöglichen eine fachbezogene Bauüberwachung auf höchstem Niveau.

    Weiters leisten wir

    • Termin- und Budgetplanung
    • Abrechnungskontrolle
    • Abstimmung mit Behörden
    • Qualtätsmanagement
    • Zischen- und Endabnahmen
    • Pflege- und Wartungskonzepte

    Wenn Sie mehr über dieses  Thema erfahren  wollen oder eine konkrete Anfrage stellen möchten, kontaktieren Sie uns jederzeit. - Wir beraten Sie gerne und unverbindlich !

    Projekte
  • Die Erstellung von Gutachten zur Bewertung historischer Bausubanz sowie zu Themen der Bauforschung und Denkmalpflege ist konstanter Bestandteil unseres Leistungsspekturms.

    Geschäftsführer Dipl.Ing Markus Zechner ist als allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger gelistet und steht Ihnen auch in dieser Funktion gerne zur Verfügung.

    Wenn Sie mehr über dieses Thema erfahren wollen oder eine konkrete Anfrage stellen möchten, kontaktieren Sie uns jederzeit. - Wir beraten Sie gerne und unverbindlich !

    Projekte